SHP Steriltechnik Laborautoklav LABOKLAV 100-Serie

Artikelnummer: SHP_24004

Kategorie:

SHP Steriltechnik

Hersteller: SHP Steriltechnik

ab 13.689,00 €

exkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung (Sperrgut)

(inkl. 19% USt. 16.289,91 €)
Modell

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


SHP Steriltechnik Laborautoklav LABOKLAV 100-Serie

Die Dampfsterilisation ist das Sterilisationsverfahren mit dem breitesten Anwendungsspektrum - effizient, sicher, reproduzierbar und umweltschonend.
Alle Autoklaven der SHP Steriltechnik AG arbeiten nach diesem Prinzip und zeichnen sich durch innovative technische Ideen aus. Ein breites Spektrum an Kammergrößen zwischen 25 l und 195 l, universelle Aufstellungsmöglichkeiten als Stand- und Tischgerät und zahlreiche Ausstattungsvarianten ermöglichen individuelle Lösungen, die Ihren spezifischen Anforderungen gerecht werden. Typische Anwendungsbereiche unserer Geräte sind alle mikrobiologischen Labore in Forschungseinrichtungen, Universitäten, Qualitätskontrollen in der Pharma- und Lebensmittelindustrie sowie der Vernichtungssterilisation, zum Beispiel im Bereich der medizinischen Diagnostik.

Flexible Lösungen für gehobene Ansprüche bietet Ihnen die Serie LABOKLAV 100.
Die durchdachte Konzeption unserer Geräte mit geringer Beladehöhe gestattet eine einfache Beladung und auf die Kammergröße angepasste Körbe ermöglichen die optimale Ausnutzung des Kammervolumens. Optionale Beladesysteme und Hebevorrichtungen machen das Beschicken und Entladen des Autoklaven auch bei schweren Sterilisiergütern zum Kinderspiel.

Bereits das Basisgerät ist geeignet für die Sterilisation von:
  • Flüssigkeiten
  • Feststoffen
  • Müll
Maßgerechte, auf Ihre Anwendung zugeschnittene, Lösungen werden durch Kammergrößen von 100 l ermöglicht. Die Aufstellbarkeit als Tisch- und Standgerät und umfassende Ausstattungsmöglichkeiten, insbesondere für anspruchsvolle Laboranwendungen, garantieren maximale Flexibilität. Dabei stehen immer sichere sowie validierbare Prozesse, die Sicherheit für den Anwender und eine komfortable Bedienung des Autoklaven im Fokus.

Die Autoklaven der Serie LABOKLAV zeichnen sich durch Zuverlässigkeit und Qualität aus. Wir fertigen ausschließlich in Deutschland unter hohen und permanent kontrollierten Qualitätsstandards. Unsere Geräte sind zertifiziert durch den TÜV, verfügen über eine Serienzulassung und tragen das CE-Kennzeichen. Sie entsprechen nachfolgenden Normen:
  • Druckgeräterichtlinie 97/23/EU
  • DIN 58950: Sterilisation - Dampf-Sterilisatoren für pharmazeutische Sterilisiergüter
  • DIN 58951: Sterilisation - Dampf-Sterilisatoren für Labor-Sterilisiergüter
Als Ihr kompetenter Partner in Sachen Dampfsterilisation stehen wir Ihnen mit Rat und Tat jederzeit zur Seite und bieten:
  • umfassende Beratung
  • IQ / OQ / PQ / DQ
  • technischen Support durch geschulte und autorisierte Servicetechniker
Effiziente Schnellrückkühlung mit Doppelmantel
Ein effektives und schnelles Rückkühlsystem für die Flüssigkeitssterilisation verkürzt wesentlich Ihre Zykluszeiten und ermöglicht Ihnen, mehrere Zyklen an einem Arbeitstag durchzuführen.
Das Rückkühlsystem der LABOKLAV 100-Serie funktioniert nach dem Wärmetauscherprinzip. Vollentsalztes Wasser aus dem Vorratstank durchfließt den Doppelmantel, kühlt die gesamte Kammer und fließt zurück in den Vorratstank, wo es durch eine mit Leitungswasser gespeiste Kühlschlange heruntergekühlt wird.

Das kostenintensive vollentsalzte Wasser wird während des Kühlprozesses im Kreislauf geführt. Dadurch verbrauchen unsere Autoklaven kein teures vollentsalztes Wasser für Rückkühlprozesse in den Flüssigkeitsprogrammen und verringern Ihre Betriebskosten erheblich.

Die Geräte der LABOKLAV 100-Serie sind erhältlich als:
  • LABOKLAV B - Basisgerät
  • LABOKLAV M - mit integrierter Schnellrückkühlung
  • LABOKLAV MS - mit integrierter Schnellrückkühlung mit Stützdruck
  • LABOKLAV MSL - mit integrierter Schnellrückkühlung mit Stützdruck und Lüfter
  • LABOKLAV V - mit Vakuumeinrichtung
  • LABOKLAV MV - mit integrierter Schnellrückkühlung und Vakuumeinrichtung
  • LABOKLAV MSV - mit integrierter Schnellrückkühlung, Stützdruck und Vakuumeinrichtung
  • LABOKLAV MSLV - mit integrierter Schnellrückkühlung, Stützdruck, Lüfter und Vakuumeinrichtung
Rückkühlen mit Doppelmantel, Geräteversion M
Wird das Rückkühlsystem um die Option Stützdruck erweitert, so können Flüssigkeiten in offenen Gefäßen ohne Flüssigkeitsverlust sterilisiert werden. Zudem wird die Zykluszeit nochmals reduziert.

Rückkühlen mit Doppelmantel und Stützdruck, Geräteversion MS
Die Kombination von Wasserrückkühlsystem mit Stützdruck und integriertem Lüfter ist das schnellste und wirkungsvollste Rückkühlsystem. Der kräftige Lüfter durchmischt während des Kühlprozesses die Temperaturschichten in der Kammer und sorgt für eine gleichmäßige und schnellere Rückkühlung.
Zudem ermöglicht diese Geräteausstattung die Sterilisation von druckfest verschlossenen Gefäßen ohne ein ungewolltes Platzen der Gefäße während des Prozesses.

Rückkühlen mit Doppelmantel, Stützdruck und Lüfter, Geräteversion MSL
Die Kombination von Wasserrückkühlsystem mit Stützdruck und integriertem Lüfter ist das schnellste und wirkungsvollste Rückkühlsystem. Der kräftige Lüfter durchmischt während des Kühlprozesses entstehende Temperaturschichten in der Kammer und sorgt für eine gleichmäßige und schnellere Rückkühlung. Zudem ermöglicht diese Geräteausstattung die Sterilisation von druckfest verschlossenen Gefäßen ohne ein ungewolltes Platzen der Gefäße während des Prozesses.

Entlüften mittels Vorvakuum und Trocknungsvakuum, Geräteversion V
Eine erfolgreiche Sterilisation ist nur unter Sattdampfbedingungen möglich. Dies setzt eine vollständige und effiziente Entlüftung der Kammer voraus. Gerade bei schwierig zu entlüftenden Gütern wie Schläuchen oder Textilien kann das nur durch ein Vakuumsystem gewährleistet werden. Ein einfaches oder fraktioniertes Vorvakuum entfernt schnell und sicher die Luft aus der Kammer.
Ein Trocknungsvakuum bietet gerade bei der Sterilisation von beispielsweise Pipettenspitzen und Filtern den entscheidenden Vorteil, dass die Sterilisiergüter nicht mehr separat im Trockenschrank getrocknet werden müssen. Bei allen Autoklaven der LABOKLAV-Serie ist das Trocknungsvakuum inklusive dem Heizen des Mantels zur effektiven Trocknung des Sterilgutes in der Option Vakuum serienmäßig enthalten.

Filtration der Abluft - zum Schutz des Anwenders und der Umwelt
Die Sterilisation infektiöser oder genetisch modifizierter Materialien stellt besondere Anforderungen an den Autoklaven. Ein System zur Filtration der Abluft schützt Anwender und Umwelt vor gefährlichen Keimen, die während der Entlüftung der Kammer in die Umgebung gelangen können und ermöglicht den Einsatz des Autoklaven in Laboren der Sicherheitsstufe 2 oder höher.

Die Abluftfiltration erfolgt unter Einbeziehung der Sterilisation des Kondensates und der temperaturkontrollierten Inline-Sterilisation der Filterkerze. Ein druckfestes Edelstahlgehäuse umschließt das Filterelement und verhindert ein Aufblähen des Filters.

Wir verwenden ausschließlich Filterelemente mit Herstellerzertifikat. Ein integrierter Chargenzähler überprüft die Lebensdauer des Filterelements und signalisiert einen rechtzeitigen Austausch des Filters gemäß den Herstellerangaben.

Ein einzigartiges Aufstellungskonzept erlaubt Ihnen die Aufstellung des Autoklaven sowohl als Stand- wie auch als Tischgerät - ohne Aufpreis. Ein nachträglicher Umbau von Tisch- auf Standgerät und umgekehrt ist vor Ort jederzeit möglich. Der Kammerdeckel kann bei Standgeräten wahlweise nach rechts, links oder hinten aufschwingen. Dies gewährleistet eine optimale Anpassung an die örtlichen Aufstellungsmöglichkeiten in Ihrem Labor. Die Lieferbarkeit in den drei Farben blau, rot und grün bieten Ihnen weitere Möglichkeiten der Individualisierung Ihres Gerätes.

Modell: 100 B 100 MSLV 100 MSV 100 MV 100 V 100 MSL 100 MS 100 M
Bauart: horizontal vertikal
Volumen (Autoklav): 100 l
Leistung (Autoklav): 10,0 kW
Breite (Autoklav): 740 mm
Druck max. (Autoklav): 2,8 bar
Höhe (Autoklav): 600 mm 1065 mm
Kammerdurchmesser: 410 mm
Kammerhöhe bzw. -tiefe: 760 mm
Temperatur max. (Autoklav): 135°C
Tiefe (Autoklav): 600 mm 1065 mm
Versandgewicht:225,00 Kg
Artikelgewicht:185,00 Kg
SHP SteriltechnikLaborautoklav LABOKLAV 100-Serie
Kammervolumen100 l
Kammermaße (Ø x T)410 x 760 mm
Aufstellmaß
Vertikalautoklav (B x H x T)
740 x 1065 x 600 mm
Aufstellmaß
Horizontalautoklav (B x H x T)
740 x 600 x 1065 mm
Gewicht185 kg
Max. zulässiger Druck (PS)2,8 bar
Max. zulässige Temperatur (TS)143 °C
Heizleistung Dampferzeuger6 - 10 kW, wählbar
Elektrischer Anschluss3N 400 V ~, 50 Hz, 16 A
Sterilisiertemperatur98 -135 °C, einstellbar
Beladung mit 1 l Schottflaschen
Standgerät
Tischgerät

30 Stück *
23 Stück *
LABOKLAV 100 BBasisgerät zur Sterilisation von Flüssigkeiten in
offenen Gefäßen und festen Stoffen
LABOKLAV 100 MBasisgerät mit Mantelkühlung, ohne Stützdruck,
für offene Gefäße
LABOKLAV 100 MSBasisgerät mit Mantelkühlung und Stützdruck, für offene Gefäße
zur Vermeidung von Flüssigkeitsverlusten
LABOKLAV 100 MSLBasisgerät mit Mantelkühlung, Stützdruck und Lüfter im Innenraum, für
offene und druckfest verschlossene Gefäße zur Vermeidung
von Temperaturgradienten in der Kammer
LABOKLAV 100 VBasisgerät mit Vakuumeinrichtung für feste Stoffe
LABOKLAV 100 MVBasisgerät mit Mantelkühlung für offene Gefäße, ohne Stützdruck,
mit Vakuumeinrichtung für feste Stoffe
LABOKLAV 100 MSVBasisgerät mit Mantelkühlung und Stützdruck für offene
Gefäße zur Vermeidung von Flüssigkeitsverlusten,
mit Vakuumeinrichtung für feste Stoffe
LABOKLAV 100 MSLVBasisgerät mit Mantelkühlung, Stützdruck und Lüfter im Innenraum
für offene und druckfest verschlossene Gefäße zur Vermeidung
von Temperaturgradienten in der Kammer, mit Vakuumeinrichtung für feste Stoffe

* Beladung z. T. ohne Körbe

Zubehör


Ähnliche Artikel